PRODUKTE AUS PLASMA

Immer mehr Menschen brauchen im Laufe ihres Lebens Medikamente, die aus
menschlichem Blutplasma hergestellt werden.

Manche benötigen Plasma im Rahmen einer medizinischen Notversorgung, etwa nach einem Unfall oder bei einer Operation.
Andere Menschen, z. B. jene mit einer Immunerkrankung, sind ein Leben lang auf Medikamente aus Blutplasma angewiesen, um überleben zu können.

Wann Arzneimittel aus Plasmaproteinen zum Einsatz kommen:

 

Immunglobuline
Blutgerinnung
Fibrinkleber

 

Albumin:
schwere Verletzungen, Verbrennungen, Operationen, Herz-Lungen-Probleme
Fibrinkleber:
Blutstillung und Wundverschluss bei Operationen und schweren Verletzungen
Gerinnungsfaktoren:
Hämophilie A und B, von-Willebrand-Syndrom, Blutgerinnungsstörungen, Mangel an Blutgerinnungsfaktoren
Intravenöses Immunglobulin:
angeborene Defekte des Immunsystems, Autoimmunstörungen, chronisch entzündliche Erkrankungen des Nervensystems
Subkutanes Immunglobulin:
angeborener oder erworbener Mangel an Antikörpern
Alpha-1-Antitrypsin:
Lungenschaden (Emphysem), der durch einen erblichen Mangel an diesem Protein hervorgerufen wird